Zu Produktinformationen springen
1 von 1

Frei, wie sie sein wollen: Künstler, die der Erinnerung verpflichtet sind

Frei, wie sie sein wollen: Künstler, die der Erinnerung verpflichtet sind

Artbook | D. A. P.

Normaler Preis $60.00 USD
Normaler Preis Verkaufspreis $60.00 USD
Sale Ausverkauft
Versand wird beim Checkout berechnet

Niedriger Lagerbestand

„Free as They Want to Be“ ist eine Begleitausstellung zur FotoFocus-Biennale 2022 und befasst sich mit der historischen und zeitgenössischen Rolle, die Fotografie und Film bei der Erinnerung an das Erbe der Sklaverei und ihrer Folgen gespielt haben. Gleichzeitig wird das soziale Leben der Schwarzen in Amerika an verschiedenen Orten untersucht, darunter auf dem Land, zu Hause, in Fotoalben, an historischen Stätten und im öffentlichen Gedächtnis.

Die Publikation, die ihren Namen James Baldwins Buch Nobody Knows My Name aus dem Jahr 1961 verdankt, stellt etwa 20 Künstler vor, die in den Bereichen Fotografie, Video, Siebdruck, Projektion und Mixed-Media-Installation arbeiten und die Möglichkeiten der Freiheit erforschen. Ihr Streben, „so frei zu sein, wie sie sein wollen“, spiegelt sich in den Themen wider, die sie erforschen, sowie in ihrem Streben, ästhetische Praktiken in fotografischen Medien zu erneuern.

Zu den Fotografen und Künstlern gehören: Terry Adkins, Radcliffe Bailey, JP Ball Studio, Sadie Barnett, Dawoud Bey, Sheila Pree Bright, Bisa Butler, Omar Victor Diop, Nona Faustine, Adama Delphine Fawundu, Daesha Devon Harris, Isaac Julien, Catherine Opie, Yelaine Rodriguez, Hank Willis Thomas, Lava Thomas, Carrie Mae Weems, Wendel White und William Earle Williams.

  • Fotografie und Film zum Erbe der Sklaverei in Amerika, von historischen Fotoalben bis hin zu zeitgenössischen Installationen
  • Die vorgestellten Künstler und Fotografen sind dafür bekannt, dass sie sich mit der Geschichte der schwarzen Amerikaner und dem Konzept der "Freiheit" auseinandersetzen.
  • Der Titel stammt aus einem Essay von James Baldwin aus dem Jahr 1961: „Freiheit ist nichts, was man irgendjemandem geben kann; Freiheit ist etwas, das man sich nimmt, und Menschen sind so frei, wie sie sein wollen.“
  • Product Type: Ausstellungskatalog, Gebundene Ausgabe
  • 176 pages, with 100 illustrations
  • Published in 2022
  • Shipping Dimensions: 8.0 × 8.0 × 0.7 inches  (20.3 × 20.3 × 1.8 cm)
  • Shipping Weight: 1.5 lb (24.0 oz; 680 g)
  • SKU010008031 | 9788862087803

In these collections:

Alle Produkte | Artbook | DAP | Ausstellungskataloge | Bücher & Medien | Geschenke unter 100 $ | Juniteenth |
Vollständige Details anzeigen

Über den Author

Cheryl Finley

Cheryl Finley is the director of the Atlanta University Center Art History + Curatorial Studies Collective, a professor at Cornell University and the author of Committed to Memory: The Art of the Slave Ship Icon (Princeton University Press, 2018).

Über den Author

Deborah Willis

Deborah Willis is an artist, writer, and curator, as well as professor and chair of the Department of Photography and Imaging at Tisch School of the Arts, New York University. She has been a Richard D. Cohen Fellow of African and African American Art History at the Hutchins Center, Harvard University (2014), a Guggenheim Fellow (2005), a Fletcher Fellow (2005), and a MacArthur Fellow (2000). Willis received the NAACP Image Award in 2014 for her coauthored book Envisioning Emancipation: Black Americans and the End of Slavery (2013). Her other notable publications include Black Venus 2010: They Called Her "Hottentot" (2010), Posing Beauty: African American Images from the 1890s to the Present (2009), the award-winning Michelle Obama: The First Lady in Photographs (2009), The Black Female Body: A Photographic History (2002), and Reflections in Black: A History of Black Photographers, 1840 to the Present (2002).

Artbook | D. A. P.

Über das Publisher

Artbook | D.A.P.

Artbook | Distributed Art Publishers, Inc. is America’s premier source for books on twentieth and twenty-first century art, photography, design and aesthetic culture. Founded in 1990 in downtown New York at a time when fine and sometimes esoteric international art books had a difficult time making their way into the wider American marketplace, over the past three decades D.A.P. has grown into a major international distributor of books, special editions and rare publications from an array of the world’s most respected publishers, museums and cultural institutions.

  • Danke schön!

    Jeder Kauf, den Sie tätigen, unterstützt die Mission und die Programme des Chrysler Museums.

  • Eine Mitgliedschaft hat ihre Vorteile!

    Mitglieder melden sich an und geben an der Kasse den Rabattcode MEMBER10 ein, um Ihren 10 % Mitgliederrabatt zu erhalten.