Zu Produktinformationen springen
1 von 1

Dame im gelben Magneten

Dame im gelben Magneten

Chrysler Museum of Art

Normaler Preis $3.00 USD
Normaler Preis Verkaufspreis $3.00 USD
Sale Ausverkauft
Versand wird beim Checkout berechnet

Auf Lager

Mit einem exklusiven Gemälde von Susan Watkins aus der Sammlung des Chrysler Museum of Art ist dieser 2 x 3 Zoll große Magnet „Dame in Gelb“ eine elegante Ergänzung für jeden Kühlschrank. Zeigen Sie Ihre Liebe zur Kunst mit diesem stilvollen und praktischen Magneten.

Susan Watkins
Amerikaner, 1875–1913
Dame in Gelb (Eleanor Reeves), 1902
Öl auf Leinwand

Nachdem sie sich in Paris und New York einen internationalen Ruf aufgebaut hatte, heiratete die amerikanische Malerin Susan Watkins 1912 ihren langjährigen Verehrer, den aus Norfolk stammenden Goldsborough Serpell. Das Paar zog nach Virginia, doch der Künstler war bereits erkrankt und starb im folgenden Jahr. Ihr Mann schenkte dem Museum später 62 Werke von Watkins. Im Gegensatz zu John Singer Sargent und den damaligen Porträtisten der professionellen Gesellschaft konzentrierte sich Watkins darauf, unverwechselbare visuelle Arrangements aus Licht und Farbe zu schaffen, wobei er Familie und Freunde als Vorbilder nutzte. Hier posiert ihre Schwester Eleanor in einem leuchtend gelben Kleid in einem schattigen Innenraum.

  • Starker Magnet
  • Product type: Magnet
  • Shipping Dimensions: 2.0 × 3.0 × 0.125 inches  (5.1 × 7.6 × 0.3 cm)
  • Shipping Weight: 0.1 lb (1.6 oz; 45 g)
  • SKU010009350

In these collections:

Alle Produkte | Chrysler-Exklusivität | Geschenke unter 10 $ | Hergestellt in den USA | Magnete | Susan Watkins
Vollständige Details anzeigen
Susan Watkins

Über den Künstler

Susan Watkins

Susan Watkins (1875 – 1913) was an American artist, known for painting in the styles of realism and impressionism. She studied under William Merritt Chase and Raphaël Collin.

At his death in 1946, Norfolk, Virginia, banker Goldsborough Serpell bequeathed to the Norfolk Museum of Arts and Sciences (now the Chrysler Museum of Art) a remarkable gift of paintings, oil studies, academic drawings, and sketches by his wife, the artist Susan Watkins. Among the most important acquisitions made by the museum prior to the arrival of Walter P. Chrysler's collection in 1971, the donation comprises sixty-two works of art by Watkins, as well as photographs, scrapbooks, and other memorabilia documenting her career. It also includes a posthumous portrait of the artist painted by her colleague and longtime friend William Merritt Chase.

Susan Watkins im Chrysler Museum
  • Danke schön!

    Jeder Kauf unterstützt die Mission und die Programme im Chrysler Museum. Danke schön!

  • Eine Mitgliedschaft hat ihre Vorteile!

    Mitglieder melden sich an und geben an der Kasse den Rabattcode MEMBER10 ein, um Ihren 10 % Mitgliederrabatt zu erhalten.