Tim Okamura

Tim Okamura ist ein in Brooklyn ansässiger Maler, dessen Werk Identität, Umwelt, Metapher und kulturelle Ikonographie durch eine einzigartige Mischung aus Realismus und gemischten Medien untersucht. Seine Gegenüberstellung von Street Art und klassischen akademischen Stilen schafft eine einzigartige visuelle Sprache, die die traditionelle Erzählung von Porträts mit modernen, zeitgenössischen Motiven in Einklang bringt.

Tim hat in zahlreichen Galerien auf der ganzen Welt ausgestellt und damit internationale Aufmerksamkeit und zahlreiche prominente Sammler erregt. Seine Arbeiten wurden in der Smithsonian National Portrait Gallery in Washington, D.C., der National Portrait Gallery in London, England, im MASS MoCA und im National Arts Club gezeigt. 2006 wurde er für ein Auftragsporträt der Königin von England in die engere Wahl gezogen.

Geboren in Edmonton, Kanada, erwarb er einen BFA am Alberta College of Art and Design, bevor er 1991 nach New York City zog, um die School of Visual Arts zu besuchen. Nach seinem Abschluss mit einem MFA in Illustration und visuellem Journalismus zog er nach Brooklyn, New York, wo er weiterhin lebt und arbeitet.